Viel Geld – null Wirkung: die schwarzen Schafe der Heiler

Viel Geld – null Wirkung: die schwarzen Schafe der Heiler

Fräulein Kuhlenbusch ist Apothekerin und hilft den Menschen neuerdings anders. Sie findet unser Gesundheitssystem doof, daher ist sie ins andere Lager gewechselt: zu den Wunderheilern. Gegen Bezahlung von viel Geld kann sie fühlen, was mir fehlt.

Untersuchungen? Hält sie für puren Schwachsinn!

Als sie fertig ist mit Fühlen besprechen wir uns telefonisch. Dies kommt mir zwar sehr abenteuerlich vor, doch als ehemalige Apothekerin wird sie schon wissen, was sie tut … denke ich mir. Nach Überweisung von zweihundert Euro geht die Besprechung los. Sie erzählt unheimlich viel. Unter anderem erfahre ich, dass ich unbedingt eine weitere Dame anrufen soll. Die fühlt auch alles Mögliche, jedoch in anderen Bereichen als Fräulein Kuhlenbusch. Daher muss ich diese Dame unbedingt kontaktieren, um ihre bereits gefühlte Diagnose zu 100 % bestätigen zu lassen. Weitere zweihundert Euro wechseln ihren Besitzer.

Oh oh, Uli – jetzt heißt es starke Nerven beweisen!

Alles, wirklich alles an und in meinem Zuhause ist eine Gefahr. Diese Gefahren lauern in jeder Ecke und sogar von irgendwelchen Erdströmen aus, die im Fundament vergraben sind. In den Wänden ebenso.

Daher müsse ich nun viele Mittel zur Entgiftung zu mir nehmen. Außerdem mein Bett aus den bösen Erdstrahlen an eine andere Stelle schieben und diesen Elektrosmog-Neutralisierer kaufen. Es ist sehr wichtig, dass ich den der Firma „ganz doll teuer“ nehme, da nur er zu 100 % wirkt. Kosten: um die 800 Euro. Also schlafe ich in einer anderen Ecke des Zimmers und habe ein Gerät in der Steckdose prangen. Das darf ich nie wieder rausnehmen, da es extrem negative Folgen für mich haben könnte. Da das Gerät an sich etwas sperrig aussieht, hat man es mit einem leuchtenden Licht versehen. Sehr beruhigend.

Ich warte also auf meine Heilung …

Die ist nach langen zwei Monaten nach wie vor nicht in Sicht. Frau Kuhlenbusch ist der Meinung, dass das nicht sein kann und wähnt eine höhere Macht dafür verantwortlich: den Teufel persönlich. Sie erkennt in dieser Minute, dass er in mir wütet. Deswegen fruchten auch ihre ganzen Heilungsversuche nicht. Wenn ich mir jeden Tag ganz viel helles Licht in mir drin vorstelle, könnte ich ihn vertreiben. Ich solle unbedingt heute damit anfangen, denn mit dem Teufel sei gewiss nicht zu spaßen.

Gesundheit und Heilung - dubiose Methoden von Wunderheilern

Kurze Zeit später treffe ich auf Herrn Obercrack

Auch so ein Wunderheilungs-Coach, aber ein noch viel tollerer, wie er selbst von sich behauptet. Sein Heilungsplan sieh so aus: Zunächst schaut er nach, was in meinen bisherigen Leben und allen zuvor passierte. Au Backe, schreckliche Dinge kristallisieren sich heraus. Vor allem zu Zeiten des Mittelalters musste ich entsetzlich viel erleiden. Sogar ermordet wurde ich mehrfach. Dies sei der Ursprung meiner jetzigen Probleme.

Außerdem ist da ja noch meine Geburt. Furchtbar, diese Geburt!

Ich kann mich nicht an sie erinnern, nur an die meiner Tochter. Und das tat schon ziemlich weh. Vielleicht war das bei meiner ja auch so. Also gut, es geht aber noch weiter. Jedenfalls ist im Endergebnis klar, dass sich in mir mindestens hundert Traumata befinden, die ich nicht verarbeitet habe. Da kann man ja nur krank werden. Außerdem sind die Menschen noch nicht im Licht?!?

Welche Menschen und welches Licht? Beim Wort „Licht“ fällt mir sofort wieder der Teufel ein. Dieses Licht meint Herr Obercrack aber nicht, sondern das im Himmel.

Es funktioniert so, dass man in eine Art Aufzug steigt, wenn man stirbt. Der führt einen direkt in das Licht im Himmel. Manchmal drücken die Menschen dabei das falsche Knöpfchen oder haben noch keine Lust auf den Himmel. Dann halten sie den Aufzug einfach an irgendeiner Stelle an und landen in meiner Seele.

Potzblitz!

Jedenfalls müssen wir diese Menschen unbedingt dazu kriegen, wieder in diesen Aufzug zu steigen und weiterzufahren. Weil sie sonst mächtig Schaden in mir anrichten. Es gibt enorm viel aufzuräumen in mir drin. Wie das gehen soll, will ich neugierig wissen. Jetzt wird’s spannend …

Herr Obercrack beweist, warum er König des Wunderheiler-Coachings ist

Er will mich rein aus eigener Kraft heilen, ganz ohne Mittelchen und so. Dazu muss er nur ein paar wenige Sätze in exakt festgelegter Tonalität sprechen – kostet nur 2000 Euro. Zack, und schon sei ich gesund.

Wahnsinn, was man mit Worten alles erreichen kann. Sogar reich wird man damit. Davon habe ich noch nichts bemerkt, obwohl mein Beruf ja auch mit Worten zu tun hat, wenn auch mit den geschriebenen. Ich lehne das unglaubliche Angebot dankend ab. Der Crack ist traurig. Dabei war er schon so nah dran an seinem Geld …

3 Kommentare zu „Viel Geld – null Wirkung: die schwarzen Schafe der Heiler“

  1. Ich kann heute herzlich mit dir darüber lachen, liebe Uli, manche Menschen verkaufen wirklich ALLES und ich als Gutgläubige hörte zu – denn es kann ja sein, dass… oder? Ja! Nein” Jein?! Dabei weiß ich, ich alleine bin meine Heilerin, der Anstoss dazu kann von allen Seiten kommen, durch Worte, durch Lachen… aber garantiert nicht durch Hochpreiscoaching ab 5000 € aufwärts. Dennoch bin ich überzeugt davon, dass es Menschen gibt, die besondere Gaben haben und auch unterstützend wirken können.

  2. Steffen Hannemann

    Ich bin sicher, wir selber entscheiden, ob wir gesund, oder krank sein wollen. Es sind vor allem die Umstände wie wir leben, die uns krank machen.
    Ich lernte auf einer Berghütte auf Teneriffa einen 50 jährigen Mann kennen, bei dem man mit 45 unheilbaren Lungenkrebs festgestellt hatte. Für eine OP viel zu spät, der Arzt gab ihn noch maximal 1 Jahr und den Tipp dieses so zu leben … als wenn es das letzte wäre.
    Er kündigte Job, Wohnung, Freunde und erfüllte sich seinen Jugendtraum von Weltreise, frei Leben. Das Reisen gefiel ihm super, er vergaß irgendwann die Schmerzmittel und die Krankheit. Nach über einen Jahr fühlt er sich so gut wie noch nie und ging zurück: Sein Arzt war bleich als er beide Röntgenbilder verglich und meinte: Absolut unmöglich diese Heilung = ein Wunder.

    PS. Persönlich lebe ich wie dieser Mann und seit 1. April 2007 hat es den Zwang zur KV, mit Beitragsnachforderungen, was sehr viele zu Unversicherten gemacht hat. Deutschland ist das einzige Land mit ZwangsKV und nur ein Abmelden ins Ausland “befreit” von dieser Last! Die Medien berichten über jede Kleinigkeit, aber fast nie über diesen Wahnsinn! Im Ausland merkt man, das sehr viel Länder die KV-Grundversorgung haben, selbst das angeblich so arme Italien!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.