Über mich

Geboren an einem Heiligen Abend vor langer Zeit – ein äußerst cleverer Schachzug, wenn man sein Leben lang die doppelte Menge an Geschenken abstauben will. In puncto Schreiben erstmalig auffällig geworden mit Zehn: „Deine Phantasie hat heute mal wieder Purzelbäume geschlagen“, so die Anmerkung meiner Deutschlehrerin unter einem Aufsatz. Kurzfristig als Fußballerin anderweitige Ziele verfolgt und auch über Karrieren als Dolmetscherin, Botanikerin und Augenoptikerin nachgedacht. Irgendwann, dem Himmel sei Dank, dann aber doch zur Berufung zurückgefunden: dem Schreiben.

Grundsätzlich chronisch neugierig, ganz nach dem Motto: lernen, die wichtigsten Puzzlesteine eines Themas aufschnappen, analysieren – ausprobieren! Danach mit feinsten Antennen beobachten, was dabei passiert, Schlüsse ziehen, Wissen und Praxisanwendung feintunen. Belohnung dieses Vorgehens: sehr viele Aha-Effekte und mein erstes veröffentlichtes Buch Anfang 2009. Das druckfrische Werk erstmalig in den Händen zu halten, den Duft einzusaugen und durch die Seiten zu blättern: einfach nur Gänsehaut.

Wenn ich nicht gerade schreibe, bin ich im motivierten Einsatz, um für die kreativen Experimente des fotografierenden Gatten herzuhalten – als Model vor der Kamera. Oder ich gehe als Forscherin und Entdeckerin meines Weges. Überwiegend erforsche ich die Funktionsweise Dutzender digitaler Anwendungen, die (Geschäfts-)Frau heute so braucht. Dank dieser hartnäckigen Forschungsreisen verstehe ich immer besser, wie die digitale Welt sich dreht.

Außerdem interessieren mich Menschen, die Psychologie und ganzheitliche Medizin. Ich genieße das Leben auf dem Lande und mag es eher ruhig: Die Natur entdecken, durch Wald und Wiese streifen, den Geräuschen der Natur lauschen, das ist für mich Entspannung pur.

Mit der inzwischen reichen Lebenserfahrung von fünf Jahrzehnten stelle ich fest:

Ehrlichkeit, Wertschätzung und eine gewisse Form von Bescheidenheit machen glücklich. Humor hilft dabei entscheidend – grundsätzlich und in allen Lebenslagen.