Ein bisschen komisch komme ich mir schon vor, als wir im Deko-Allerlei-Laden stehen, der vor Weihnachtsgedöns schier aus den Fugen bricht. Und dann entdecke ich sie, ganz hinten links, natürlich bestens versteckt. Als Klobüste hat man’s vor Weihnachten schwer. Wer will einen da schon, wo viel weihnachtlichere Dinge frohlocken. „ICH WILL DICH“, rufe ich laut und klemme mir das Bürstchen schnell unter den Arm. Im anderen halte ich den Rüdi fest, der wiederum mit zwei Badetüchern bepackt ist.

Ein schönes Paar geben wir damit ab und bewegen uns in Richtung Kasse. Der Verkäuferin fällt sofort auf, dass wir anders sind. Scheinbar mag sie solche Kuriositäten, da sofort eine tief gehende Unterhaltung über Klobürsten entbrennt.

„So lang sie nicht ihre alte dabei haben zum Vergleich, ist alles gut“, erzählt sie lachend. Ich komme nicht ganz mit und hake nach. „Och, es gibt Kunden, die bringen ihre alte mit, damit sie ja die richtige Größe kaufen.“ Das Gespräch nimmt seinen weniger frohlockenden Verlauf und ich überlege gerade angestrengt, wie viele Größen es bei Klobürsten wohl geben mag. Die fürs große Geschäft und fürs noch Größere? Keine Ahnung!

Rüdi rollt schon mit den Augen, er ist empfindlich bei solchen Sachen. Die Verkäuferin wird indes ganz gesprächig, weil wir allesamt so lustig sind. Deswegen lachen wir uns – trotz ekelerregendem Gesprächsinhalt – an der Kasse die Bäuche kugelig, als sie zum feudalen Schluss-Spurt ansetzt.

„Stellen Sie sich vor. Neulich war eine Kundin da.“
Ich ahne Furchtbares.
„Die war total entsetzt, als deren Freundin ne neue Klobürste kaufte.“
Ich warte auf den Showdown. Er steht unmittelbar bevor.
„Wieso kaufst du dir ne neue Bürste? Spar dir das Geld! Ich stell meine immer in die Spülmaschine!“

Das war eindeutig zu viel für Rüdi. Er sieht arg blass aus. Ich schnappe daher schnell unsere pieksaubere, originalverpackte Klobürste, bevor die Weihnachtsdeko hier von Rüdi auf spezielle Weise, ähm, umdekoriert wird.

 

Du möchtest auch eine persönliche Geschichte geschrieben haben? Maile wir und wir besprechen die Möglichkeiten: uli@ulrikeparthen.de 

 

 

 

 

Abonniere meinen Newsletter: