Ich war früher schon irgendwie anders. Jedenfalls fanden die Leute es nicht ganz normal, dass dieses Mädchen nur Jungs als Freunde hatte. Iglus bauen im Winter, Streiche aushecken, Fußball spielen im Hof, so mein Alltag.

Apropos Fußball: Als bei uns im Ort ein Mädchen-Fußballverein seine Pforten öffnete, war ich aus gegebenem Anlass sofort mit dabei. Fußball? Als Mädchen? Vor 40 Jahren sehr exotisch. Ich war richtig gut, Rechtsaußen und Torjägerin der Mannschaft. Eben weil ich meine Kindheit fast nur mit Jungs verbrachte.

 

Was Alex Zimmermann und ich nun gemeinsamen ausbaldowerten, ist auch anders. Und wie wir finden, riiiiichtig gut. Mal sehen, was du dazu sagst.

 

Unser Schlachtplan in Kürze:

Meine Geschichten mit passenden Illustrationen von Alex verbinden. Klingt erst mal nicht soooooo exotisch. Wenn man bedenkt, wie wir jeweils beide unsere Arbeit in der Tiefe angehen, dann allerdings schon.

 

 

 

 

Das Pilotprojekt:

Cristina Roduners Über-mich-Geschichte, die ich vor ziemlich genau einem Jahr für sie schrieb. Dass ihr damit alsbald eine kreative Überraschung drohen könnte, davon ahnt sie zunächst nichts. Wir wollen das ja erst mal testen, der Alex und ich. Also nicht, dass wir noch großartig unsere eigene kreative Kunst testen müssten. Es geht vielmehr um die internen Abläufe und Prozesse im geplanten Doppelpack.

Ablauf:

Ich schicke Alex das Porträt. Auf Basis dessen macht er sich ein Bild von Cristina, ihrer Persönlichkeit und was sie im Kern ausmacht. Danach folgen die ersten Scribbels und darauf die finalen Illustrationen.

Und da am Ende beides außerdem wunderschön miteinander verbunden sein soll, braucht es ein fulminantes Layout. Alex gibt der Sache also auch die finale Gesamtoptik. Bester Zeitpunkt also, jetzt die liebe Cristina einzuweihen. Meine sinngemäße Mail an sie – stark verkürzt:

 

„Der Alex und ich haben eine Überraschung für dich. Den Alex kennst du zwar noch nicht, ist aber ein ganz Netter. Wir lüften das Geheimnis bei einem Zoom-Call. Parallel kriegst du von Alex Post. Aber ja nicht öffnen, gell? Erst beim Call.“

 

Die Antwort kommt prompt. Und da Cristina ein weibliches Wesen ist, kann sie ihre Neugier (genetisch bedingt) kaum zügeln. Ich kann sie sehr gut verstehen. Ich würde auch platzen vor Spannung.

Und dann noch der Umschlag, der eine Woche später eintrudelt und den sie nur von außen angucken darf. Ist ja wie Weihnachten früher als Kind, wenn die Geschenke in voller Pracht unterm Baum liegen, du aber gesagt kriegst, dass du noch `ne Stunde mit Auspacken warten musst. Eine Stunde kann sich da anfühlen wie ein halbes Leben. Eine Woche wie in Cristinas Fall: eine schiere Unendlichkeit!

 

Tag x:

Alles hat irgendwann ein Ende. So auch das Warten für Cristina. „Du kannst den Umschlag jetzt aufmachen“, erlöse ich die Arme bei unserem Call.

 

Ein Knistern ertönt, danach Stille. Dann folgt ein „Boh, wie toll ist das denn?“

 

Ich liebe es, wenn Geschenke gut ankommen. Also nicht wie an Weihnachten, wenn jeder ein zähneknirschendes „Danke“ herauspresst und sich dabei schon überlegt, wie man das Präsent am besten wieder los wird. Meistens landen die im Schrank ganz unten. Oder im Keller.

Und damit ich dich jetzt nicht wie Cristina unnötig lange auf die Folter spanne, kannst du dir die Sache jetzt auch anschauen. Klicke dazu auf die nachfolgende Illustration:

 

Falls du dich wunderst, warum alle Illus so dunkel und „farblos“ sind. Das hat bei Cristina natürlich seine Gründe: Außer Socialmedia- und Kommunikations-Expertin ist sie Metal-Fan. Da geht kein bunt. Bei dir wären es vielleicht sanfte Strichzeichnungen, Pastelltöne oder anderes. Immer passend zum jeweiligen Projekt – und zur Geschichte.

Und für was das Ganze?

Unternehmerporträts, Lebensgeschichten, Innovationsgeschichten, Kunden-Cases, Event-Geschichten, Wendepunkte, Erfolgsgeschichten, Buchprojekte – digital oder in Druckversion. Und natürlich gern auch für private Vorhaben.

Warum welche Illus wie genau im Detail entstanden sind – das kannst du in Alex gleichnamigen Artikel nachlesen. Dort hat er das alles noch mal in allen Einzelheiten zusammengefasst und abgebildet.

Wo und wie das genau für dich passen könnte? Das klären wir bei einem kostenfreien Zoom-Call. Terminvereinbarungen unter mail@ulrikeparthen.de

 

 

© Fotos – Ulrike Parthen: Rüdiger Lutz // Cristina Roduner: Eliane Munz  // Illu: Alexander Zimmermann

 

 

 

 

 

Abonniere meinen Newsletter und bleibe damit immer auf dem Laufenden: